haus am hang

Niedrigenergiehaus  am Elbhang

Das Grundstück liegt am steilen Hang ganz im Osten von Dresden.

Das schmale Grundstück weist eine Höhendifferenz von ca. 14 m auf einer Strecke von knapp 40 m auf.

Aus technologischen Überlegungen wurden die ersten beiden Geschosse aus Stahlbeton gebaut.

Das Obergeschoss wurde in Holz-tafel-bauweise errichtet.

Die Fassade erhielt eine unbehandelte Lärchen-Leistenschalung. Die Fenster sind als Holz-Aluminium Fenster ausgeführt. Auf der Raumseite ist ist das Lärchenholz unbehandelt. Die Decken sind zum Teil als schalungsrauher Beton ausgeführt. Fast alle Böden sind als imprägnierter Zementestrich hergestellt.

 

Leistung                                Planung   (HOAI 3-7) / Vorentwurf: Delia Bassin

Status                                     abgeschossen

Auftraggeber                        Familie Hoene

Standort                                01326  Dresden, Hosterwitz

Umfang                                 200 m² Wohnfläche                                              

Bausumme                           ca. 290.000 €

Bauweise                               Holztafelbau,  Stahlbeton

Besonderheiten                   Effizenzhaus KfW 70, Lüftungsanlage  

Zeitraum                               2010-2012

Team                                      Holger Pitz Korbjuhn . Susann Pentzkofer